Dachschrägenfenster

Während ich mein Dachschrägenfenster
nur zur Hälfte von außen putze
denke ich an die Nacht, die mir wieder
ihre Lieder nur in flüsternder Angst
bis in den Morgen singt.

Klingt als bräuchte ich nur eine Leiter,
als wäre ich dann wieder heiter.

Wenn’s so einfach wäre, ( – was es
in der Tiefe meiner Gedanken ist)
dann kämest du an den Rest des Fensters
und nichts bleibt in der Nacht vermisst.

 

 

© Amy Herzog

2 Kommentare

  1. Beim ANBLICK von DACHSCHRÄGENFENSTERN
    hatte ich vor Jahren auch so meine GEDANKEN —> Hier meine Tagebuchnotiz dazu:
    *
    Wartesaal der Gedanken

    Der WARTESAAL der GEDANKEN
    war, ist und bleibt ein ORT der offenen FRAGEN –

    man klärt diese selbst und sofort, ignoriert sie oder
    man lässt sie andere klären.

    Der AUSGANG ist immer, – so, so oder so -,
    im MOMENT der ENTSCHEIDUNG ungewiss !
    ___
    © PachT 2011
    Aus meinem Tagebuch (240)
    ***
    Extra für Dich aus dem Archiv geholt

    https://einladungzupachtsblog.wordpress.com/2011/12/06/07-12-11-wartesaal-gedanken-12256585/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..