Hoffnung für den Augenblick

Ein Augenblick, der nie vergeht,
im sanften Gleiten jener Zeit,
der in Gedanken nie verweht,
im Herzen weilt in Ewigkeit.

Ein Herzenstraum, der ewig weilt,
so kurz die Zeit in Wahrheit ist,
das Herz nur um so schneller eilt,
der Rest die Wärme doch vermisst.

Die Wärme, die nur im Moment,
verborgen bleibt in einem Raum,
das Leben weiter Kälte kennt,
dort wo sich trennt der Lebenstraum.

Die Kälte, die das Warten kennt,
für diesen einen Augenblick,
den niemand bei dem Namen nennt,
nur wartend auf den Zaubertrick.

Und Hoffnung über allem steht,
dass sich der Zaubertraum erfüllt,
dass der Moment nie mehr verweht,
und Wärme stets das Herz umhüllt.

© Amy Herzog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..