Auf alten Fotos.

Auf den alten Fotos,
weißt du noch? Wir lachten.
Damals, als unser beider Herzen
noch übereinander wachten.

Auf den alten Fotos,
weißt du noch? Wir küssten.
Damals, als wir noch dachten,
dass wir alles wüssten.

Auf den alten Fotos,
weißt du noch? Wir weinten.
Damals, als wir Dinge sagten,
die wir anders meinten.

Auf den neuen Fotos,
siehst du, wir malen nicht,
wir lachen, küssen, weinen,
halten uns im alten Licht.

Auf den neuen Fotos,
sehe ich? Wie ich darauf lebe,
wie ich neue Träume webe.

Ja, die schönen neuen Fotos.
– wie ich schwebe.

 

© Amy Herzog

2 Kommentare

  1. Was für ein schönes Gedicht! Es gefällt mir von der ersten bis zur letzten Zeile.

    Die Reime bewegen sich in sehr exakter Rythmik und der Inhalt ist großartig erzählt. Er „entwickelt“ sich Vers für Vers, wird so mit- und nacherlebbar. Und das Ende des Gedichts ist wie ein Ausblick, wie ein Traum, für den es sich wirklich, wirklich zu leben lohnt!

    Amy, mit diesen Versen hast Du jemanden 😉 mal wieder richtig begeistert! – Schönsten Dank dafür und viele herzlich-liebe Grüße an Dich!

    Gefällt 2 Personen

  2. Da erinnere ich mich an Zeilen von mir aus dem Jahre 1962:
    ***

    VERTRÄUMTE STUNDE

    Ich gab mir Mühe, das Gesicht eines Mädchen
    mit einem Lächeln auf seinen Zügen vorzustellen;
    doch das Bild zerrann nebelhaft
    in das gegenstandslose Meer der Träume
    überspült von den Wellen …

    Eine halbe Stunde schon hatte ich in das grüne Netz
    der herzförmigen Fliederblätter geschaut.
    “Herz, Herz, Herz”, wiederholte ich für mich,
    das romantische Wort, –
    an die Form der Blätter knüpfend -, vertraut.

    Ich war bestrebt, in mir selbst Rührung zu erwecken,
    in das Wort das gebührende Gefühl zu legen;
    doch mir sind nur
    die ineinander geflochtenen Streifen der Traumbilder,
    die Illusion, geblieben …
    ___
    PachT, Erfurt, 28.10.1962 – gewidmet Susi Harper +
    Veröffentlicht im “THÜRINGER TAGEBLATT“ vom 09.05.1966 und
    BIBLIOTHEK deutschsprachiger GEDICHTE Bd. XVIII; S. 710

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..