Wein um 21:00h

Oh ja, der ist trocken. Nun, laut Internet ist es in Perth gerade 21:00h, was, wie ich finde, die perfekte Uhrzeit für das größte Weinglas ist, das ich finden konnte, randvoll. Die Farben habe ich vorher gesehen. Erst lila, dann rot, orange durch die aufgequollenen Lider schleicht etwas Sonne auf mein nasses Gesicht. Ich fühle nichts, denke an nichts. Es tut einfach weh, irgendwas, nicht lokalisierbar, nicht näher definiert. Phantomschmerz. Vielleicht auch hormonell, bin ja ne Frau. Allein. Stundenlange peinliche Chats, in denen wir uns gegenseitig verarschen. Vielleicht verarsche auch nur ich. Was ist denn schon noch wahr. Mein Leben ist großartig. Na, sogar allabendlich ficken, damit ich einschlafen kann, kann ich. Hach, schlafen. Ist wie sterben, nur nicht lange genug. Oder einfach mal sein, spüren, existieren. Ich kann das. Leben. Ich habe keine Gefühle. Und wo liegt schon der Unterschied zwischen einem und zwei Gläsern Wein? Nur ein paar ausgetauschte Buchstaben, welche aber durchaus oft verwendet wurden. Recycling! Also gut für die Umwelt, ha! Ich frage einen der random Typen, weshalb er und die Anderen auf die kaputten, zerbrochenen Weiber stehen. Weil die leicht rumzukriegen sind, antwortet er. Klingt ehrlich. Und auch einleuchtend. Obwohl ich gerade auch bloß zu Zweien, naja sind wir ehrlich, zu Dreien ja sagen würde. Aber nur wenn sie nicht reden. Einer von ihnen hält mich für ne Schlampe. Das Wort ist so negativ behaftet, verstehe nicht warum. Nun, es stimmt auch nicht. In der heutigen Welt sowohl gut, als auch schlecht. Kalte, schnelle Fickereien sind die Norm und erinnert mehr an nen Porno, als an irgendwas Liebevolles, an Gefühle. Hab das Gefühl an dieser Stelle ne Definition für die beiden Worte einfügen zu müssen, weil das schließlich schon Fremdworte sind. Nun, ich bin da vollkommen unfähig. Ich frag mich, was aus der Zeit geworden ist, in der man sich noch wirklich für einen Menschen interessiert hat, nicht für den Pimmel, nicht für die Fotze. Und wie wäre es mit statt nem Dick-Pic mal ne MRT Aufnahme vom Hirn? Bin ja nur neugierig. Wann war man zuletzt „geil“ auf das Wesen eines Menschen, auf die Seele, auf das Herz? Nun, ich war noch nie aus einem anderen Grund „geil“, sofern ein Mindestmaß an Grips dabei ist. Aber…das ist schon lange nicht mehr die Norm. Und da soll man nicht bekloppt werden. Da soll man nicht schon um 15:00h das erste Weinglas weggekippt haben. Wie, frag ich rhetorisch, wie.