Überflüssige Worte…


Das Wasser fließt den Berg hinab,

und ward von dort an nicht gesehen,

so schwimmen auch die Worte mit,

die einfach ungesehen geschehen.

 

Und wo auch immer sie geschehen,

ein niemand weiß noch wann und wo,

doch eines sei uns stets bewusst,

das Schicksal findet sowieso.

 

Das Schicksal, das uns dann erreicht,

dort wo das Wort überflüssig ist,

wir schwimmen einfach schweigend mit,

zu dem Ort, den das Herz vermisst.



© Amy Herzog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..