Autismus Erfahrung: System

In der letzten Nacht habe ich mal wieder in eine meiner aktuell liebsten Serien reingeschaut. „The Good Doctor“, wer diese Serie gesehen hat, bitte nicht Spoilern, ich bin erst in Staffel 2.

Ich habe die Folge geschaut, in welcher der autistische Dr. Shaun Murphy mit seiner guten Freundin Lea zusammengezogen ist. Es gab den ersten Streit, Auslöser war eine verkehrt herum hängende Toilettenpapierrolle. Unweigerlich dachte ich dann an mein Umfeld und hatte etwas Mitgefühl, spürte aber auch große Dankbarkeit.

Würde mich selbst zwar für ziemlich flexibel halten (das kann ich nicht schreiben, ohne zu schmunzeln), aber die ein oder andere Eigenart habe ich gewiss. Na sagen wir, in meinem Rahmen bin ich Kompromissfähig, oder manchmal in der Lage, einfach wortlos wegzuschauen. Im Großen und Ganzen ist es aber sicher nicht immer leicht, mit mir zusammenzuleben. Zusammengefasst darf hier kaum etwas berührt, benutzt oder bewegt werden, ohne vorherige Ankündigung. Natürlich passiert das trotzdem ganz oft, was gelegentlich zu einem kleinen Streit führt. Oder sagen wir, ich werde dann ungemütlich. In diesem Sinne spüre ich Dankbarkeit für unfassbar viel Verständnis. Aber auch Mitgefühl, ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal wieder einen Kurzschluss im Hirn habe, weil ne Tasse plötzlich im anderen/falschen Winkel steht. Naja, so ungefähr.

Als Kind/Jugendliche habe ich mein System, welches oftmals nur in meinem Kopf einen Sinn zu ergeben scheint, auch an fremden Orten durchsetzen wollen/es getan habe ohne zu fragen. In fremden Wohnungen, in Arztpraxen, in Geschäften, alles muss an seinem Platz sein. Dieses Verhalten kam oftmals nicht gut an, weshalb ich dieses zum Großteil (zumindest im Bezug auf fremde Wohnungen) abgelegt habe, obwohl der Drang selbstverständlich da ist. Sofern es meine Energie zulässt, sortiere ich aber noch in Geschäften, etc, wenn auch nur noch selten. Aufregen kann ich mich aber meist gut.

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt darauf, wie das Zusammenleben der beiden weiterhin aussehen wird. 🙂

4 Kommentare

      1. Meine Jungs sind mittlerweile auch so Ordnungsliebend. 😂
        Aber zum Glück schaffe ich es die Dinge bei anderen Leuten so stehen zu lassen, auch wenn es schwer fällt. Bei mir stehen die Produkte mit dem „Gesicht“ alle nach vorne.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..