abschweifen

etwas, das nähe heißt
bleibt mir fern

in diesen fremden armen
drückt meine echtzeit
gegen die sollbruchstelle
meines staubigen sternums

du sagst: ich liebe dich

aber
ich bin mir fern
in deiner nähe
und weine nach innen

ich sage: ich liebe dich auch
[gedanken schweifen ab]

© Amy Herzog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..