Vermissen der Sonne…


Wie sehr mir doch die Sonne fehlt,

Das Herz sich nach der Wärme sehnt,

Nur liegt auf mir der schwarze Schnee,

Das Herz an die Erinnerung gelehnt.

 

Das Herz schlug in dem warmen Takt,

Die Sonne stimmt einst klangvoll ein,

Doch ohne Wärme sieht der Schnee,

Das Herz verstummt und bleibt allein.

 

Wie sehr mir doch die Sonne fehlt,

Die Wärme, die den Schnee besiegt,

Erinnern schweigt durch Gegenwart,

Mein Herz zu fern der Sonne liegt..

 



© Amy Herzog

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..