Musik

the cure – boys don’t cry

Second Decay – Hinter Glas

Q Lazzarus – Goodbye Horses

Das Modul – Kleine Maus

Einen leicht außerplanmäßigen Nachtdienst später sitze ich zappelnd an meinem Schreibtisch, genieße Sturmfrei und widme mich meiner Schreiberei. Nun und das ist das Lied, zu welchem die Worte heute entstehen werden. Bin irgendwie auf nem irren 90er Trip. Zu meiner Verteidigung: es ist meist irgendwas irres in Dauerschleife. Hab nicht behauptet, dass die Verteidigung gut ist. Lalalalalalalalalalalalalala…

Selig – Wenn ich wollte

Sarah Lesch – Die Löwin

Heute Abend aufm Konzert, freue mich so! 🙂 Ich werde mich bemühen, nur ein mal zu weinen. 😀

ECHO 3 – Peek a boo

Auf der Suche nach dem Lied aus dem Film Jeepers Creepers (2001), das gefunden… (das, was in der Szene im Auto spielt) kommt dem am nächsten.

Falco – Jeanny

Bin allgemein sehr fasziniert von diesem Künstler, der ganzen Story. Insbesondere aber von diesem Lied (und dem ganzen Trara drumherum). Ich fühle es auf so unterschiedlichen Ebenen, vor allem aber in den tief verborgenen, den versteckten, den irren. Diese Ebenen, die wahrhaftig intensiv empfinden. Wenn ich darüber nachdenke, sagt das gewiss ein wenig über mich aus, deshalb denke ich nicht weiter darüber nach. 😉

The Prodigy – Firestarter

Noch aus meiner Jugend. Aber immer noch gut.

Goethes Erben – Es ist still

Ich weiß nicht warum
aber Traurigkeit
stillt meine Seele

Ich weiß nicht warum
aber Wißensdurst
läßt mich immer durstig zurück

Keine Antwort macht mich satt
nur Hunger
auf viele neue Fragen

Es ist still
in mir
Es ist still
in mir

Machen Fragen
als Ansatz zu wißen glücklos

War ich nur naiv
oder meint die Stille mich

Aus Distanz oder Nähe
mit Lähmung zu infiltrieren?

Ich weiß nicht warum
aber die Trauer macht mich…
Ich weiß nicht warum
aber die Trauer macht mich

Es ist still in mir
um mich nur fataler
geräuschloser Lärm

Er dringt nicht zu mir
nicht in mein Gehirn

Ich weiß nicht warum
aber die Trauer um mein Leben
die, die macht mich stumm

Ich weiß nicht warum
aber die Trauer macht mich…

Ich weiß nicht warum
aber die Trauer macht mich
stumm

© Goethes Erben / Oswald Henke

Snow Patrol – Chasing Cars

Ich höre dieses Lied nicht besonders oft, aber es ist seit vielen Jahren schon mein zweitliebstes Lied.

Goethes Erben – Am Abgrund

Musik: Welle:Erdball – Ich bin nicht von dieser Welt

Fühle den Text schon immer. Am Ende des Tages habe ich das meiste (zwischenmenschliche) nicht verstanden, kann aber glaube ich gut so tun als ob. So vieles ergibt keinen Sinn. Oder mir fehlt ein Sinn, wo keiner ist. Vielleicht ist es so simpel, einfach gestrickt.

Ein kleiner Teil in mir wartet halt echt darauf, abgeholt zu werden, der Großteil ist realistisch.

Musik: Hertzinfarkt – Bis ans Ende

Musik: Zola Jesus – In your nature

Sie bleibt eine meiner Lieblingskünstlerinnen. Das erste Album gefällt mir am besten.

Musik: Sarah Lesch – Ich trag dich nach Haus

AnnenMayKantereit – du bist anders

Hennings Stimme ist einfach Gänsehaut im ganzen Körper. Mit anständigen Kopfhörern ganz laut, kurz nach Minute 1:36 wird es hier ganz besonders. Ich fühle es so sehr.

Musik: Rosenstolz – aus Liebe wollt ich alles wissen

Höre ich seit vielen vielen Jahren gelegentlich sehr gerne, sie kann als eine der wenigen auch Live sehr gut singen. Dies ist eines meiner Lieblingslieder von dieser Band, nebst „Schlampenfieber“, welches ich, wenn mir nach Provokation ist, in voller Lautstärke aufdrehe. „Die Schlampen sind müde“ ebenfalls sehr toll. Mit der neueren Band ‚Gleis 8‘ kann man sich AnNa R. aber auch gut anhören.

Musik: The Vapors – Trains

Musik: Lindsey Stirling – Masquerade