Hoffnungslos..

Wenn Tränen nicht mehr glänzen,
und mein Spiegelbild nichts zeigt,
weil der Tag zu schnell verging,
und jede Wärme sich auch neigt.

Wenn der Duft nach dem Kakao,
mir jede Wirklichkeit verdreht,
doch die Hoffnung in dem Herz,
mit dem Restwind nun verweht.

Wenn die Seele ist vertrocknet,
was wird Liebe dann noch trinken,
wo doch Hoffnung nicht mehr lebt,
muss mein Herz im Staub versinken.

 

© Amy Herzog

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..