schutz

warte

Warte nur
auf jede Nacht
damit mich deine Haut
wieder bedeckt

©  Amy Herzog

Halten

Der Schmerz in deinen Augen
strömte mir entgegen
und darin lag deine große
flehende – doch sterbende Welt
sodann strömte aus meinen
für dich das flüssiges Gestein
und da im Schatten unter dem Fels
wirf nur deinen Anker in See
und ich werde dich halten
in meiner heilen Welt

© Amy Herzog

Wunsch..

Tränen fließen niemals grundlos,
wenn ein Wunsch am schwimmen ist,
reiche ihm dein Schiff des Herzens,
und er zeigt was du vermisst.

Lebt er dann in deinem Herzen,
weist er dir den Weg zum Glück,
halt ihn fest in deinen Händen,
geh mit ihm ein weites Stück.

Habe Angst in dunklen Gassen,
doch sei dir sicher – nie allein,
ein Wunsch ist bei dir ohne Zweifel,
und wird dir Schutz und Sonne sein.

 

 

© Amy Herzog

Eule & Baum… (2/3)

Du bist mein Baum in allen Zeiten,
im Stamm ein großes Herz geschnitzt,
umgeben von gar tausend Blättern,
in Wärme, die mein Kleid beschützt.

Du bist mein Baum in allen Zeiten,
vom Regen bis zum Sonnenschein,
die deine Eule schläft im Schatten,
und fühlt sich dort nicht mehr allein.

Du bist mein Baum in allen Zeiten,
bei Tag und auch im schönsten Traum,
denn du bist, der mein Herz bewegt,
und so bleib ich bei meinem Baum.

© Amy Herzog

Herz in der Truhe…

 

Die Truhe liegt verschlossen hier,

dort unterm Schnee und Eis,

durch weiß verlassene Leere nur,

kein Schlüssel den Weg weiß.

 

In dieser Truhe klopft es laut,

die Schicht aus Eis im Takt,

ein Herz verborgen unter ihr,

so rein doch schluchzend nackt.

 

Das Herz, es suchte nur den Schutz,

und sah die Truh‘ im Schnee,

doch wurden Tränen zu dem Eis,

das diesem Herz tut weh.

 

Doch eisern kämpft es sich voran,

auf dass das Eis zerbricht,

bis jemand noch den Schlüssel bringt,

und endlich strahlt das Licht.



© Amy Herzog